Skip to main content

Psychische Belastungen bei Kindern äussern sich häufig in ihrem sozialen Verhalten gegenüber anderen Kindern und auch gegenüber Erwachsenen. Die Schwierigkeiten können sich in erhöhter Ängstlichkeit und Schüchternheit, hin bis zur Verweigerung von sozialen Kontakten zeigen, andererseits gibt es auch Kinder, die sich aggressiv zeigen, soziale Normen und Regeln nicht einhalten und in Schule und Elternhaus anecken. Dahinter steckt bei beiden Beispielen eine grosse emotionale Not der Betroffenen.

Entwickeln neuer Kompetenzen

Um soziale Interaktionen zu verbessern, benötigt das Kind eine gute Kenntnis und Wahrnehmung seiner Emotionen, um diese dann adäquat ausdrücken zu können. Das übergeordnete Ziel besteht darin, dem Kind neue Kompetenzen / Verhaltensweisen zu vermitteln, damit es eigene Bedürfnisse und Wünsche erfüllen kann und zeitgleich die Grenzen anderer respektiert.

SkiP - Gruppentherapie Soziale Fertigkeiten

Gruppentherapie zur Verbesserung sozialer Fertigkeiten für Kinder zwischen neun und zwölf Jahren.

Die Gruppentherapie SkiP (Social Skills Performance) ist ein Kompetenztraining der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) zur Verbesserung sozialer Fertigkeiten. Zusammen mit Traumdoktoren der Stiftung Theodora machen wir mit den Kindern spielerische Übungen zur Stressreduktion und zur Achtsamkeit.

Diese Gruppentherapie richtet sich an Kinder zwischen neun und zwölf Jahren, die soziale Schwierigkeiten zeigen und sich unsicher, ängstlich oder aggressiv gegenüber Gleichaltrigen verhalten. Sie sind bereits bei uns in Behandlung oder werden uns von externen Stellen zugewiesen.
Die Gruppe umfasst rund zwölf Doppelstunden.

Termine

Die nächste Gruppe findet wie folgt statt: Jeweils Mittwoch nachmittags, 17. August  2022 - 23. November 2022.

Weitere Informationen

Kontakt

Zentrum für psychische Gesundheit Binningen
Kinder- und Jugendpsychiatrie

Hauptstrasse 34
4102 Binningen
T: +41 61 553 59 59
zpg.binningen(at)pbl.ch 
Situationsplan PDF